20799
 
Bayern vernetzt
 
SUCHE:
 
 

Adventssingen

Wenn Allerheiligen vorbei und Leonhardi, Martini und Sankt Kathrein ins Land gezogen sind, dann beginnt da und dort noch die wirklich staade Zeit. Die Brauchtumsgruppe trägt seit 1975 mit ihren Adventssingen in der Filialkirche  St. Benedikt dazu bei, dass trotz der hektischen Betriebsamkeit in der Vorweihnachtszeit in den Zuhörern noch so etwas wie innere Ruhe, Besinnung und Freude auf die Geburt des Gottessohnes aufkommen können.

In dem nur von Kerzen beleuchteten Altarraum bringen die Sängerinnen, Sänger und Musikanten ihre bayerischen Adventslieder und traditionellen Musikstücke zu Gehör. Eingebunden sind sie in die Texte des Sprechers, die von den alttestamentlichen Weissagungen, der Verkündigung an Maria, der Herbergssuche, den Erlebnissen der Hirten auf dem Feld bis hin zum Kind in der Krippe berichten. Ein Hirtenspiel lässt erahnen, wie die Verkündigung des Engels die Hirten erst in Angst versetzt, aber letztendlich Freude und Jubel hervorruft und sie mit Begeisterung zum Kind in der Krippe eilen.

Die Zuhörer haben so die Möglichkeit, ein wenig inne zu halten, sich in die Lieder, Musikstücke und Texte einzuhören und die bevorstehende Geburt des Christuskindes auch innerlich mit Freude erwarten zu können.

 

Adventssingen Adventssingen